Rechts-, Steuer- und Unternehmensberatung für die Automotive Branche

Ihr zuverlässiger Automotive Partner

Die Automotive Branche ist überaus komplex und facettenreich. Rechtliche, steuerliche und wirtschaftliche Beratung kann in diesem Bereich nur von Spezialisten geleistet werden, die neben dem notwendigen fachlichen Know-how auch die jeweiligen Besonderheiten der Branche kennen und beachten.

Als bundesweit tätige Rechtsanwälte und Steuerberater arbeiten wir seit vielen Jahren erfolgreich mit Autohäusern, Herstellern, Autovermietungen, Leasingfirmen sowie Werkstätten und Kfz-Sachverständigen zusammen. Wir beraten umfassend und fachübergreifend und kennen die Herausforderungen, mit denen sich die Automobilbranche aktuell auseinandersetzt.

Dank unserer langjährigen Erfahrung können wir unseren Mandanten eine rechtliche, steuerliche und wirtschaftliche Beratung bieten – kompetent, umfassend und aus einer Hand. Unsere Dienstleistungen ergänzen sich in idealer Weise und sind auf die Bedürfnisse der Mandanten aus der Automotive Branche abgestimmt.

Wir verstehen uns als zuverlässiger Partner der Automotive Branche, der Sie und Ihr Unternehmen individuell berät und zielgerichtet unterstützt. Überzeugen Sie sich von unserer umfangreichen Dienstleistungspalette – und realisieren Sie mit uns Ihre Unternehmensziele. Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne.

News

heranziehbarer Stundensatz bei Haushaltsführungsschaden
22.08.2016

Eine bei einem Unfall verletzte Person hat gegenüber dem Schädiger beziehungsweise dessen Haftpflichtversicherung  einen eigenen Schadensersatzanspruch, wenn diese ganz oder teilweise mit der Haushaltsführung betraut ist. Die Schadenshöhe richtet sich nach der tatsächlich zu leistenden Arbeit im Haushalt. Das Landgericht Tübingen legt bei der Bemessung des Stundensatzes für die Haushaltsführung die geltenden Entschädigungsnorm des § 21 JVEG für Zeugen in Gerichtsverfahren zugrunde.

Mehr lesen

Kollision mit einem Radfahrer nach Linksabbiegevorgang
15.08.2016

Ein Verstoß gegen § 9 Abs. 3 StVO, der eine besondere Sorgfaltspflicht für Linksabbieger vorsieht, führt zu einer erhöhten Geldbuße. Nicht anwendbar ist diese Vorschrift jedoch, wenn ein Pkw an einer Kreuzung nach links in eine Straße abbiegt und dort sodann mit einem Radfahrer, welcher die Straße unter Missachtung der für ihn Rot zeigenden kombinierten Fußgänger-Radfahrer-Ampel überquert, kollidiert.

Mehr lesen

„unsinnige“ Ampelschaltung dennoch ein Rotlichtverstoß
09.08.2016

Die Missachtung eines Rotlichts kann nicht damit entschuldigt werden, dass die Ampelschaltung aus Sicht des Autofahrers völlig unsinnig ist und diese auch tatsächlich nicht der von der Straßenverkehrsbehörde gewollten Schaltung entspricht.

Mehr lesen

Kontaktieren Sie uns!

Büro Mainz Altstadt

Christofsstraße 5
55116 Mainz

Büro Mainz Kisselberg

Isaac-Fulda-Allee 5
55124 Mainz

Ihre Online-Akte

Direkter Zugang zur Datenbank mit Ihrer Online-Akte.

Let's Connect
ISO 9001 TÜV
Schwacke Vertragsanwalt